FERRI ARCHITEKTEN

AUSGEWÄHLTE  REALISIERTE  PROJEKTE    DEUTSCHLAND

Casa solare ferri 5    2007

  FERRI ARCHITEKTEN

Obergeschoß

Erdgeschoß

FOTOS: hiepler,brunier Berlin

Haus in den Weinbergen 2014

  FERRI ARCHITEKTEN

Fotos: Tschernow Berlin

Erdgeschoss

Untergeschoss

Haus Bruns 2015

  FERRI ARCHITEKTEN

Fotos: Tschernow Berlin

Eine schöne, aber nicht wirklich grosse Wohnung war das, was Katja und Fabian Bruns zum zweisamen Leben brauchten. Aber dies änderte sich mit der Ankunft des Nachwuchses ziemlich bald und Gedanken über ein eigenes grösseres Heim wurden konkreter. Doch nicht nur mehr Platz für das Töchterchen und die Eltern sollte mit dem Neubau generiert werden. Eine klare ästhetische Aussage des Gebäudes war eine der Prioritäten, die die beiden hinsichtlich der Architektur ihres zukünftigen Zuhauses setzten. Erste Entwürfe entstanden mit Architekt Willi Eiserfey, die Grundstrukturen wurden definiert: Langgestreckter Baukörper, Öffnungen gen Osten hin zu weitläufigen Feldern, grosszügiges offenes Wohnen.

Weitere Überlegungen führten zum Thema "Energieoptimiertes Bauen".

Das experimentelle Vorbild-Haus "csf5" des befreundeten Architekten Sandro Ferri konnte Pate stehen und so wurde die Planung unter diesem Aspekt weitergeführt und perfektioniert. Zum barrierefreien Wohnen gesellten sich eine optimal gedämmte Gebäudehülle sowie eine hocheffiziente Anlagentechnik, zum Einsatz kommt dabei eine kompakte Luft-Wasser-Wärmepumpe mit integrierter Wohnraumlüftung, Wärmerückgewinnung und solarer Unterstützung.

Das Untergeschoss wurde vom Architekt Sandro Ferri so konzipiert, dass durch minimale bauliche Veränderungen jederzeit eine autarke 3-Zimmer-Einliegerwohnung realisiert werden kann. So wird die zukünftige Nutzung des Gebäudes mit einer Gesamt-Wohn- und Nutzfläche von 266,5 m2 flexibel gehalten.

Der Innenausbau samt Trockenbau wurde von Fabian Bruns selbst meisterhaft ausgeführt. Schlichte Gipsputzwände, Ganzglasgeländer, eine roh belassene Sichtbetondecke und eine dezente Farbigkeit geben dem lichtdurchfluteten Hauptwohnraum ein schnörkelloses modernes Erscheinungsbild.

All das unterstreicht im Innern den urbanen Loft-Charakter dieses Wohnhauses in der rheinhessischen Hügellandschaft.Auch im gestalteten Aussenbereich setzt sich diese klare Ästhetik fort, unter Verwendung heimischen Materials (Gabionen als Hangbefestigung mit "Kirner Bruch").

Was zunächst kontrastierend wirkt, wird zur Symbiose und ist das Resultat von architektonisch verwirklichten Bedürfnissen, die heute zeitgemässes Wohnen und Leben -auch im ländlichen Raum- kennzeichnen.

Technische Anmerkung:

Der Endenergiebedarf des Hauses liegt bei 9,7kWh/m2 Gebäudenutzfläche (An) im Jahr, das entspricht ca.1 Liter Öl/m2 und Jahr.

​

Fotos: Eric Tschernow, Berlin Text: Barbara Bensheimer-Ferri

Erdgeschoss

Untergeschoss

Haus MF 2014

  FERRI ARCHITEKTEN

Fotos: Tschernow Berlin

Obergeschoß

Erdgeschoß

Haus CSM    2016

FERRI ARCHITEKTEN

FOTOS: TSCHERNOW BERLIN

 Staffelgeschoß

Untergeschoß

Erdgeschoß